Eidgenössisches Turnfest 2019 in Aarau

Mit einem harten Qualifikationsverfahren trennte unser Oberturner Michi König Spreu vom Weizen. Nur die besten durften ans Eidgenössische. Wer hätte das gedacht. Wie Gladiatoren wurden die Athleten aus Theodolfsdorf, heute besser bekannt als Dielsdorf, an einem Donnerstag in einem Streitwagen ähnelnden Gefährt namens «TVD Cämpi» in die Metropole des Sports nach Aarau gekarrt. Dort wurden sie von Zivilschutz-Legionären am Tor zum römischen ETF-Camping an der Aare das erste Mal gemustert. Man liess sie passieren. Stützpunkt und Nachtquartier für die TVD-Legionäre wurde rasch eingerichtet. Man achtete darauf, möglichst in der Nähe eines «Toi Toi» Konvois zu sein, was sich tausendfach bewähren sollte. Als es schon dunkel war, trafen weitere Gladiatoren ein. Zusammen sassen sie ums Lagerfeuer, verspeisten Würste und mit helvetischem Bier wurde angestossen auf den bevorstehenden Wettstreit.

Am Freitag marschierten die TVD-Gladiatoren zum Streitplatz, heute würde man eher Wettkampfplatz sagen. Dieser war bestens eingerichtet und organisiert. Die altgriechischen Disziplinen Speerwurf, Wurfgeschoss, Kugelstossen, Hochsprung, Weitsprung und 800 m wurden motiviert in Angriff genommen. Trotzdem gelang es den Gladiatoren aus Dielsdorf nicht, den Wettkampf zu gewinnen. Immerhin, man wurde 342. von 431. im Vereinswettkampf 3-teilig, 4. Stärkeklasse. Das heisst auch, man hat rund 20 % der helvetischen Mitstreiter abgehängt. Diese Leistung wurde umso ausgiebiger gefeiert. Zusätzlich versuchten sich zwei TVD-Gladiatoren am Freizeitwettkampf «Ninja warrior», mit mässigem Erfolg, aber sie hatten Spass. Am Samstag kam hoher Besuch aus der Zentralschweiz. Unsere Gladiatoren wurden durch Centurion (=Ehrenmitglied und Veteran) Hans Rahm genannt Jonny besucht. Bald merkten sie, dass in Jonny immer noch das Partylöwenherz von anno dazumal schlägt, inklusive seines Begrüssungsrituals, bei dem man danach einen komischen roten Handabdruck auf dem Rücken hat?! Er verstand es, sich rasch an seine Umgebung anzupassen, auch was das Essen und Trinken betraf. Am Samstagabend traf man auf dem etwas dicht bevölkerten Festgelände auf die Partylöwinnen der Frauenriege Dielsdorf. Vereint wurde auf ein schönes Eidgenössisches Turnfest angestossen und weiter gefeiert. Und wenn sie nicht gestorben sind, dann feiern sie immer noch weiter… jonny jonny depp depp depp, jonny depp depp, jonny jonny depp depp,…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.